Die Uhrzeit, in UTC

UTC ist die Universal Zeit, sie liegt unserer Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) genau eine Stunde zurück.
Also wenn die Funkverbindung bei uns 8.00 Uhr MEZ geführt wurde, dann kommt auf die QSL-Karte der Eintrag 7.00 UTC.
UTC liegt unserer Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) genau zwei Stunden zurück. Also wenn die Funkverbindung bei uns 8.00 Uhr MESZ geführt wurde, dann kommt auf die QSL-Karte der Eintrag 6.00 UTC.

Wer hat nun aber warum UTC erfunden?

Das hängt mit unserer Erde zusammen. Ein "unsichtbares" Koordinatennetz wurde über die Erde "gespannt". Eingeteilt in Längen und Breitengrade. Der Breitengrad 0o liegt genau über dem Äquator. Der Längengrad 0o führt durch den Londoner Vorort Greenwich. Dort befindet sich die 1675 gegründete Sternwarte, in Herstmonceux. Durch sie verläuft der Nullmeridian, seit 1911.
Das Lexikon sagt uns dazu folgendes:

(c) Meyers Lexikonverlag.
Weltzeit, Abk. WZ (engl. UT [Universal Time]), die zum Längengrad Null (Meridian von Greenwich) gehörende mittlere Sonnenzeit, die die Basis der Zonenzeiten bildet. In der internat. Luft- und Seefahrt sowie im Weltfunkverkehr ist die Bez. Greenwich Mean Time (Abk. GMT; dt. Mittlere Greenwich-Zeit [MGZ], Greenwicher Zeit) sowie Z- oder Zulu-Time üblich. Zeitmessung. (c) Meyers Lexikonverlag.

Es gibt aber noch eine ganze Menge verschiedener Zeitangaben. Manchmal hat die gleiche Zeitangabe sogar verschiedene Bezeichnungen.
So ist z.B. die GCT (Greenwich Civil Time, geht von Mitternacht bis Mitternacht) wie die UTC zu betrachten. Dagegen ist die EST die Normalzeit der Ostküste der USA. Andere Länder, andere Sitten.
Wie auch immer. Neben meinem Funkgerät habe ich eine Uhr zu stehen die nach UTC gestellt ist. Ein Blick darauf verrät mir die aktuelle UTC und ich brauch nicht zu rechnen, egal ob Sommerzeit oder nicht.